Worum geht es bei Kryptowährungen?

Kryptowährungen sind eine ziemlich neue "Erfindung", aber es gibt wahrscheinlich keinen Internetnutzer, der nicht von ihnen gehört hat. Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, online Geld zu verdienen, werden Sie früher oder später sicherlich darauf stoßen, in digitales Geld zu investieren. Warum sind Kryptowährungen so besonders? Was macht es lohnenswert, in sie zu investieren?

Ist die Investition in Kryptowährungen ein Rezept für einen gewissen Gewinn?

Nicht ganz, obwohl es nicht geleugnet werden kann, dass Investitionen in Kryptowährungen vielen Anlegern einen beträchtlichen Gewinn gebracht haben. Wenn diese Art des Investierens ein sicherer Weg zum Erfolg wäre, wären dann alle bereits reich? Warum ist das nicht der Fall? Einer der Gründe ist wahrscheinlich das Beispiel von Menschen, die riesige Verluste erlitten haben, um mit virtuellem Geld Geld zu verdienen. Solche Leute werden sicherlich nicht die Platzierung von Geldern in Kryptowährungen anpreisen, sondern eher angeben, dass sie es mit einem globalen Betrugzu tun hatten.

In der Tat, wie viele Menschen, so viele Meinungen über Kryptowährungen. Für die einen wird es das Geld der Zukunft sein, für die anderen ein Spielzeug. Oft konnte man hören, dass die digitale Währung eine wertlose, vorübergehende Modeerscheinung ist,und jetzt stellt sich heraus, dass es den Kryptowährungen mehr als 10 Jahre nach der Schaffung von Bitcoin immer noch gut geht. Einige von ihnen sind sogar Zehntausende von Dollar wert.

Es ist nicht zu leugnen, dass viele Sätze über Kryptowährungen viel zu voreingenommen und emotional sind. Nicht solche Meinungen sind besser, um keine eigene Sicht auf digitales Geld aufzubauen. Daher lohnt es sich, im Internet nach objektiven Meinungen zu suchen, die es Ihnen ermöglichen, einen kühlen und rationalen Blick auf das Thema Kryptowährungen zu werfen.

Ein paar Worte zu den Kryptowährungen selbst.

Kryptowährungen haben im Gegensatz zu herkömmlichem Geld keine physische Form. Sie können nicht "gedruckt" und in Umlauf gebracht werden. Sie sind volldigital, d.h. als Bitfolge auf Computerdatenträgern gespeichert. Wie ist es möglich, dass Sie mit ihnen bezahlen können?

Die Bedingung für die Durchführung einer Transaktion mit der Lebensdauer einer digitalen Währung ist die Annahme dieser Art von Zahlung durch die an der Börse teilnehmenden Unternehmen. Dies ist nur eine Möglichkeit, Kryptowährungen zu verwenden. Allerdings nutzen nur wenige Menschen diese Möglichkeit.

Ein erheblicher Teil der Menschen, die sich für das Thema verdienen mit Kryptowährungen interessieren, behandelt sie als Finanzinstrumente, die in Zukunft viel Gewinn bringen können. Zum Beispiel steigt der Preis von Bitcoin weiter. Seit mehr als 10 Jahren ist Bitcoin eine Reise, auf der es anfangs ein paar Cent wert war und jetzt mehrere Dutzend Dollar pro Stück kostet.

Woher kamen Kryptowährungen?

Der Weg zur Schaffung von Kryptowährungen wurde durch Bitcoin geebnet, das 2009 gegründet wurde. Wie sich einige erinnern, brach ein Jahr zuvor eine globale Wirtschaftskrise aus. Um Chaos und eine Verschärfung der Rezession zu verhindern, retteten sich die Zentralbanken mit massivem Gelddrucken, was leider die Inflation vertiefte und das Vertrauen der Menschen in Banken und Regierungen schwächte.

Im Gegensatz zu herkömmlichem Geld ist Bitcoin eine Währung mit einem begrenzten Angebot,was es inflationsresistent macht. Es kann nicht gedruckt und in Umlauf gebracht werden, wodurch sein Wert abnimmt. Darüber hinaus sollte zu den Eigenschaften von Bitcoin seine Geschwindigkeit und Sicherheit hinzugefügt werden, die sich aus dem Mangel an Vermittlern, der Aufsicht über Regierungs- oder Finanzinstitute ergibt.

Als Schöpfer von Bitcoin gilt eine Person mit dem Pseudonym Satoshi Nakamoto. Obwohl es sich durchaus um eine Gruppe von Menschen handeln kann, da die wahre Identität, die sich unter dem genannten Spitznamen verbirgt, nie enthüllt wurde. So oder so, nach der Einführung der virtuellen Währung zog Satoshi Nakamoto selbst in den Schatten und gab seine Arbeit der Welt.

Alternative Kryptowährungen.

Altcoins, d.h. andere Kryptowährungen, die nach dem Erfolg von Bitcoin geschaffen wurden, begannen in einem sehr schnellen Tempo zu erscheinen. Es wird geschätzt, dass es mehrere tausend alternative Kryptowährungen gibt,wobei die wichtigsten sein können: Ethereum, Litecoin oder Ripple. Unter ihrer großen Anzahl kann man sowohl wertvolle als auch solche unterscheiden, die ein gewöhnlicher Betrug sind. Es ist jedoch immer noch eine Tatsache, dass keiner der Altcoins den Markt erobert oder revolutioniert hat wie Bitcoin. Es bleibt der unbestrittene König der Kryptowährungen und das Gold des Internets.

Betrieb des Bitcoin-Netzwerks.

Die unbestrittenen Vorteile von Bitcoin sind der Mangel an Vermittlern, Zentralbanken oder Aufsichtsinstitutionen, die für den Betrieb des Netzwerks benötigt werden. Es handelt sich um ein völlig unabhängiges Zahlungsmittel, das keiner staatlichen Aufsicht bedarf. Kryptowährungseinheiten stammen aus dem Mining-Prozess. Es besteht darin, Transaktionen zu überprüfen und sie dem öffentlichen Register hinzuzufügen, für das das Bitcoin-Netzwerk Miner (Miner) mit neuen Einheiten der Kryptowährung "belohnt".

Die Arbeit (Graben) wird gleichzeitig von vielen Bergleuten ausgeführt, wodurch der Betrieb des Netzwerks effektiv, funktional und ungestört ist. Das Abschneiden eines der Miner aus dem Netzwerk stoppt es nicht.

Warum lohnt es sich, sich für Kryptowährungen zu interessieren?

Kryptowährungen sind eine ziemlich riskante Art zu investieren. Trotzdem machen die Höhen, Tiefen und ständigen Preisschwankungen sie für Futures-Händler interessant. Außerdem hat eine gewisse Unvorhersehbarkeit der Kryptowährungspreise dazu geführt, dass die Investition in sie mehr mit Glücksspiel verbunden ist als mit durchdachten Möglichkeiten, Geld zu investieren. Schließlich kann ein Bullenmarkt den Wert einer bestimmten Kryptowährung mehrmals erhöhen, nur um während eines Bärenmarktes auf sein ursprüngliches Niveau zurückzukehren. Somit besteht neben der Chance auf ein hohes Einkommen ein erhebliches Risiko, finanzielle Ressourcen zu verlieren.

Der Kryptowährungsmarkt bietet 2 Hauptmethoden zum Verdienen: Handel und Futures-Investitionen. Unter den Menschen, die Währungen in ihren Brieftaschen speichern, können Sie eine Tendenz feststellen, bis zu mehreren Dutzend von ihnen zu behalten. Eine solche Diversifizierung des Anlageportfolios zielt darauf ab, vor einer gewissen Unvorhersehbarkeit von Preisänderungen des virtuellen Geldes zu schützen.

Die gute Nachricht für Futures-Händler ist, dass es eine Möglichkeit gibt, sowohl mit dem Anstieg als auch mit dem Rückgang des Wertes der digitalen Währung Geld zu verdienen. Darüber hinaus können Sie mit Hebelwirkung spielen, obwohl sie sowohl mit der Gewinnmöglichkeit als auch mit dem Risiko erheblicher Verluste belastet ist. Anfänger sind ihnen besonders ausgesetzt, obwohl auch professionellen Anlegern schwere Misserfolge passieren.

Sicherheit von Investitionen in Kryptowährungen.

Einige Gegner des Handels auf dem Kryptowährungsmarkt weisen auf die Tatsache hin, dass dieser Markt jung, unreif und unkontrolliert von internationalen Institutionen unter Vorschriften ist, die den Aktien-, Anleihen- oder Forex-Märkten ähneln. Darüber hinaus gab es in der Vergangenheit Situationen, in denen die gesamte Kryptowährungsbörse plötzlich vom Markt verschwand und damit die Gelder der Anleger. Es wurde akzeptiert, dass es eine gute Praxis ist, Gelder in externen Brieftaschen zu halten.

Wenn es um Alcoins geht, sollte man bedenken, dass Kryptowährungen auch von unehrlichen Entitäten ausgegeben werden können. Denken Sie ein paar Mal nach, bevor Sie den Schöpfern des neu geschaffenen Altcoins vertrauen, der Ihnen einen enormen Return on Investment verspricht. Manchmal lohnt es sich jedoch, den Börsen zu vertrauen, in der Hoffnung, dass sie sich um ihren Ruf kümmern und Kryptowährungen unklarer Herkunft nicht für den Handel zur Verfügung stellen.

Der Handel auf dem Kryptowährungsmarkt dauert rund um die Uhr und die ganze Woche. Was sind die Folgen für Anleger? Dies können beispielsweise plötzliche Preisbewegungen an Wochenenden und Feiertagen sein. Darüber hinaus können, wie vergangene Ereignisse zeigen, starke Zu- oder Abnahmen der Kryptowährungs-Cents das Ergebnis von Gerüchtenoder Kurznachrichten einflussreicher Personen sein, die nicht unbedingt mit der Investmentwelt zusammenhängen. Elon Musks Tweets werden als Beispiel angeführt.

Wie bekomme ich Kryptowährungen? Ein paar Tipps zum Schluss.

Der einfachste Weg wird sein, sie an der Kryptowährungsbörsezu kaufen, wo Investoren aus der ganzen Welt handeln. Eine andere Lösung kann darin bestehen, eine bestimmte Kryptowährung in einer Kryptowährungsbörse zu kaufen.

Berücksichtigen Sie jedoch den Ort Ihres Wohnsitzes. Nicht alle Länder haben eine positive Einstellung zu Kryptowährungen. Einige wollen ihre Funktion so weit wie möglich einschränken. Andere akzeptieren sie und behandeln sie als gewöhnliche Zahlungsmittel.

Obwohl Sie ein guter Trader sind oder sich selbst als guter Trader betrachten, können Sie viel Gewinn machen, es scheint vernünftig, nur die Beträge zu investieren, die Sie verlieren können. Darüber hinaus sollten Kryptowährungen aufgrund ihrer Beschaffenheit eher eine Ergänzung des Anlageportfolios sein und traditionelle Finanzinstrumente nicht ersetzen.

Author

  • He describes himself as a cryptocurrency investment specialist. He had mined them many years earlier thanks to a self-constructed virtual coin excavator. Privately, he is passionate about hiking in the Karkonosze Mountains. In addition, he is a huge lover of photography, especially taking pictures of the mountains.

Schreibe einen Kommentar